jump to navigation

ESA begrüßt europaweite Standardisierung 20. Juli 2007

Posted by lbmedien in Sonnen-News.
add a comment

European Sunlight Association, ESAAb kommenden Montag gilt, was im November in Brüssel beschlossen wurde: Begrenzung der Bestrahlungsstärken für Solarien-Neugeräte auf 0,3W/m².

Die Am 23. Juli 2007 tritt europaweit die Änderung der  Niederspannungsrichtlinie (Low Voltage Directive, LVD) endgültig in Kraft.

Die European Sunlight Association (ESA), der europäische Dachverband  der Solarienindustrie,  begrüßt in einer Pressemeldung ausdrücklich diese Einführung eines  europäischen Standards: “Die Verbraucher können nun sicher davon ausgehen, dass die maximale UV-Bestrahlung auf der Sonnenbank bei jeder Nutzung von der EU gebilligt wurde. Ein weiterer Vorteil für die Verbraucher: Die über einen längeren, kontrollierten Bestrahlungszeitraum, wie von der EU-Erklärung gefordert, erreichte Bräune ist `tiefer` und hält länger an.

Unterschiedliche Verfahren in den einzelnen europäischen Staaten gibt es allerdings immer noch bei der Regulierung der Altgeräte.  Die überarbeitete Euronorm wird noch ein Weilchen auf sich warten lassen (2008/2009).

Quelle: ESA 

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.