jump to navigation

Präventionsgesetz noch in dieser Legislaturperiode 22. Juli 2007

Posted by lbmedien in Sonnen-News.
add a comment

Im zweiten Anlauf wird voraussichtlich ein Prävenstionsgesetz noch 2008 verabschiedet werden können.

Sowohl der Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen (SVR) als auch die Gesundheitsministerkonferenz (GMK) haben das in ihren jeweiligen Konferenzen im Juli 2007 gefordert.

Gleichzeitig legte der SVR ein umfangreiches Gutachten vor. Unter dem Titel „Kooperation und Verantwortung. Voraussetzungen einer zielorientierten Gesundheitsversorgung“ wird unter anderem die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Berufsgruppen und Verbände im Gesundheitssystem bei der Förderung der Prävention behandelt.

Quelle: SVR

Download des Gutachtens (PDF, 911 Seiten)

Vitamin D vs. Sonnenschutz? 22. Juli 2007

Posted by lbmedien in Besonnung, Sonnen-News, Sonnenschein-Vitamin, Sonnenschutz.
add a comment

Sonne oder Sonnenschutz?Bedroht das wachsende Wissen der Menschen über Vitamin D die Wirkung der Kampagnen zum Sonnenschutz?

In dem Maße wie die sprunghaft anwachsenden wissenschaftlichen Erkenntnisse über die lebenwichtigen Funktionen des “Sonnenschein-Vitamins” (Vitamin D3) allmählich ins Bewusstsein eines breiten Publikums einsickert, macht sich der Verdacht breit, dass rigoroser Sonnenschutz die ausreichende Versorgung mit Vitamin D verhindert. Denn schon die Anwendung einer Sonnencreme mit dem Sonnenschutzfaktor (LSF) 10 verhindert die Bildung von Vitamin D durch UV-Strahlen auf die Haut zu 95%.

Eine Umfragestudie in Australien (Institute of Health and Biomedical Innovation, Universität Queensland) zeigt jetzt in der Tat, dass ein wachsender Teil der Bevölkerung einen Konflikt zwischen Sonnenschutz und Vitamin D-Versorgung sieht. In Queensland stellten die Forscher an 5,611 Frauen und Männer aller Altersklassen die Frage: “Könnte Sonnenschutz dazu führen, dass Sie nicht genug Vitamin D erhalten?”

Weniger als die Hälfte der Befragten (46.3%) verneinten diese Möglichkeit. 15% waren der Meinung, dass Sonnenschutz zu Vitamin D-Mangel führen könne. Die übrigen 38.7% konnten sich nicht entscheiden.

Diese Ergebnisse in einer Gegend, wo durch das Ozonloch die Gefahren der UV-Strahlung auch von weiten Teilen der Bevölkerung gefürchtet sind, zeigen einmal mehr die Notwendigkeit einer Informationspolitik, die mit sachlichen und wissenschaftlich haltbaren Argumenten eine Balance zwischen dem vernünftigen und für die Gesundheit unbedingt erforderlichen Maß an “Sonnengenuß” und der glaubwürdigen Warnung vor Übertreibungen und zügellosem Bräunungswahn, wie er sich Jahr für Jahr an den Ferienstränden austobt.

Quelle: PubMed

Studie: M. Janda et al., Sun protection and low levels of vitamin D: are people concerned? Cancer Causes Control, 20. Juli 2007 , online vorab publiziert

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.