jump to navigation

Australische Kinder zu sehr „behütet“? 16. Mai 2006

Posted by lbmedien in Sonnen-News.
trackback

"Mehr Sonne!" Eine Kehrtwendung in der einseitigen Verteufelung der Sonne durch Krebs- und Dermatologen-Organisationen ist derzeit überall auf der Welt zu beobachten. Jetzt lockert auch im ozonloch-geplagten Australien das nationale "Cancer Council" unter anderem seine Empfehlung, Kinder nie ohne breitkrempige Hüte ins Freie zu lassen – zumindest im australischen Winter, zwischen Mai und September, sollen Kinder nun ganz ohne Kopfbedeckung draussen spielen dürfen.

Grund dieses Sinneswandels sind die wissenschaftlichen Ergebnisse zu Vitamin D-Defiziten bei Australiern, die sich bisher strikt an die Anweisungen zur Sonnenvermeidung gehalten hatten.

Australische Forscher bereiten derzeit eine breit angelegte Untersuchung vor, bei der die Bedeutung von Vitamin D auch für die Vorbeugung und Behandlung von Alzheimer erforscht werden soll.

Quelle: Herald Sun

Advertisements

Kommentare»

1. “Gute Sonne”, “böse Sonne” und ein alter Code - EUROSKIN-Konferenz in Hamburg « Sonne-ist-Leben - 19. Oktober 2007

[…] und australischer Richtliniern und Empfehlungen verschiedentlich berichtet, z.B. hier, hier, hier, hier und […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: