jump to navigation

Vitamin D-Defizite bei Türken in Deutschland – Kopftuch ein Faktor 28. Mai 2006

Posted by lbmedien in Sonnen-News.
trackback

30 Prozent der Frauen türkischer Herkunft in Deutschland leiden unter einem ernstzunehmenden Vitamin D3-Defizit und den damit verbundenen Knochenbeschwerden. Bei den Männern sind es lediglich 8 Prozent.

Diese Diagnose stellte jetzt ein Forscherteam der Universitätsklinik Giessen gemeinsam mit dem bekannten Bostoner Wissenschaftler Michael F. Holick in einer Studie, die in Kürze in der Fachzeitschrift "Osteoporosis International" veröffentlicht wird.

Ein deutlicher Zusammenhang konnte zwischen dem Tragen eines Kopftuchs und dem Vitamin D-Defizit festgestellt werden.

Quelle: Osteoporosis International, Mai 2006

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: