jump to navigation

Pille statt Sonne – hochkonzentriertes Vitamin D in der Krebstherapie 16. Januar 2007

Posted by lbmedien in Forschung, Sonnenstrahlen, sun exposure, UV-Strahlen - Wirkungen, Vitamin D.
trackback

Pillen statt SonneDas war zu erwarten: Je mehr wissenschaftliche Studien nachweisen konnten, dass eine ausreichende Versorgung mit dem „Sonnenschein-Vitamin“ D3 als Vorbeugung und Heilung für viele Krebsarten sich als hochwirksam erwies, desto größer wurde die Wahrscheinlichkeit, dass die Pharma-Industrie Medikamente entwickeln würde, die sozusagen als „Sonnenersatz“ die Versorgung mit der optimalen Dosis an Vitamin D garantieren sollten.

Jetzt meldet der Pharma-Hersteller Novacea die Erprobung eines Medikaments (Asentar) in Phase III-Tests, das als hochkonzentrierte Gabe von Vitamin D3 zusätzlich zur Chemotherapie bei fortgeschrittenem Prostata-Krebs eingesetzt werden soll und in bisherigen Test die Überlebenchancen um 50% verbesserte.

Das Medikament soll 2009 zur Verfügung stehen.

Quelle: Innovations-Report

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: