jump to navigation

Der angenehmste Teil der Star-Schönheit 25. Februar 2007

Posted by lbmedien in Sonnen-News.
trackback

OscarOscarSchönheit muss leiden! Wenn Hollywood-Stars sich auf ihren Oscar-Auftritt präparieren geht es überwiegend schmerzhaft und teuer zu. Einzige Ausnahme: Das Sonnenstudio – ist angenehm und vergleichsweise billig.

Die US-Korrespondentin des Deutschlandradios zählt auf:

12.000 Dollar für das Fettabsaugen, 5000 Dollar für das geliftete Gesicht, 8000 Dollar für verpflanzte Wimpern, 800 Dollar für Botox und Silikon, 150 Dollar für das Korsett, 150 Dollar für das Sonnenstudio, 700 Dollar für den Friseur, 70 Dollar für die Augenbrauen, 500 Dollar für das Make Up, 450 Dollar für extra-weiße Zähne. Wer keine tausende für Kleid und Stilettos ausgeben will, geht zum Verleih – für nur 600 Dollar ist eine Designer-Robe mit passenden Luxus-Sandalen zu haben. Macht zusammen rund 30.000 Dollar.

Schön sein muss nicht schön sein – ausser auf der Sonnenbank.

Quelle: ARD

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: