jump to navigation

Sonne macht Frauen jünger 21. November 2007

Posted by lbmedien in Forschung, Sonnenschein-Vitamin, Sonnenstrahlen, Vitamin D.
Tags: , , , , ,
trackback

Sonne hält jungDas hatte man bisher immer anders vernommen: Frauen, die mehr Zeit an der Sonne verbringen, bleiben – biologisch gesehen – jünger und gesünder. Der Grund: das „Sonnenschein-Vitamin“ D3, das zu etwa 90% im Körper selbst durch die UV-Strahlen der Sonne (oder im Solarium) in der Haut gebildet wird, führt zur Bildung von längeren Telomeren der Leukozyten , was wiederum ein Zeichen für langsamere Alterung ist. (Telomere sind die einzelnen Stränge am Ende der Chromosomen. Die Länge der Telomere nimmt mit dem Alter ab und weist auf Erkrankungen des Herzens und chronische Entzündungen hin)

Frauen mit einem hohen Vitamin D3-Spiegel im Blut könnten bis zu fünf Jahre älter werden als ihre Geschlechtsgenossinnen mit einem Vitamin D-Defizit. So das Ergebnis einer Studie mit 2.160 Frauen im Alter von 18- 79 Jahren am renommierten King`s College in London in Zusammenarbeit mit dem Center of Human Development and Aging an der medizinischen Universität von New Jersey, USA.

Der Leiter der Forschungsgruppe, Prof. Brent Richards: „Unsere Ergebnisse sind wirklich aufregend, weil es hier zum ersten Mal gelungen ist nachzuweisen, dass Menschen mit einer höheren Vitamin D-Konzentration im Blut langsamer altern als Menschen mit geringerem Vitamin D-Spiegel“.

Einer der Co-Autoren, Prof. Tim Spector, beeilte sich nach Erscheinen der Studie darauf hinzuweisen, dass diese Erkenntnis nun keineswegs eine Lizenz zum unbegrenzten Sonnengenuß sei. Aber mehr als bisher müsse die Bedeutung der Sonnenstrahlen für die gesunde Entwicklung in den Vordergrund gerückt werden.

Es mag absurd klingen, aber der gleiche Sonnenschein, der möglicherweise das Hautkrebs-Risiko erhöht, kann einen positiven Einfluss auf einen gesunden Alterungsprozess ausüben,“ so Spector.

Quellen: UPI, news.com.au

Studie: J. Brent Richards et al., Higher serum vitamin D concentrations are associated with longer leukocyte telomere length in women, American Journal of Clinical Nutrition, Vol. 86, No. 5, 1420-1425, November 2007

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: