jump to navigation

Anti-Solarien-Kampagne löst Panik aus 2. Februar 2008

Posted by lbmedien in Solarium und Medien, Sonnen-News.
Tags: ,
trackback

Clare Oliver in Anti-Solarium-KampagneDie Angst-Kampagne der Australian Cancer Society und der Australian Medical Association (AMA), die den Krebstod der Clare Oliver im australischen Bundesstaat Victoria für ihre PR-Zwecke ausbeutete, trägt „Früchte“ (wir hatten darüber berichtet). Eine Folgeserie von grauenerregenden Fernsehspots hat vor allem bei jungen Mädchen im Staat Victoria eine Panik ausgelöst. Die Hautkliniken des Staates sind auf Wochen ausgebucht, weil junge Frauen ihre Haut auf Anzeichen von Hautkrebs untersuchen lassen wollen. Die Geschäfte in privaten sogenannten Hautkrebs-Kliniken brummen trotz Warnungen von Experten in den Universitätskliniken des Landes vor falschen Diagnosen und überflüssigen Behandlungen.

Video-Kampagne gegen SolariumDie Regierung des Staates Victoria hatte nach dem Tod von Clare Oliver in aller Eile ein Gesetz verabschieden lassen, das von Sonnenstudios eine Lizensierung mit weitgehenden Auflagen verlangt. Wer sich nicht lizensiert oder die Auflagen nicht erfüllt, kann mit einer Strafe in Höhe von fast 1 Million australischer Dollar rechnen.

Der Einsatz von TV-Spots und vor allem von Videos in den weltweiten Video-Portalen im Internet, wie etwa YouTube (Suche unter „Solarium“) wird seit einiger Zeit nicht nur von den australischen sondern auch von US- und europäischen Krebs-Organisationen aggressiv genutzt. Beispiele hier und hier.

beckham-traegt-nackte-victoria.jpgDass Anti-Sonnen- und -Solarien-Kampagnen auch das soziale Image fördern können, beweist der umtriebige New Yorker Mode-Designer Marc Jacobs mit der splitternackten, gut gebräunten Victoria Beckham auf weissem T-Shirt (s. Foto) und dem Slogan: „Protect The Skin You’re In„. Erster Shirt-Träger ist Ehemann David Beckham.

Quelle: news.com.au/Berichte in australischen Tageszeitungen/dpa

Kommentare»

1. Ein PR-Lehrstück: Spiel mir das Lied vom Hautkrebs-Tod « Sonne-ist-Leben - 4. August 2008

[…] hatten hier und hier über diesen Fall berichtet: Die 26jährige Claire Oliver war von riesigem Medien-Rummel über […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: