jump to navigation

Solarium hilft wo andere Mittel versagen 6. April 2008

Posted by lbmedien in Besonnung, Forschung, Sonnen-News, Sonnenbank, UV-Strahlen - Wirkungen, Vitamin D-Mangel.
Tags: , , ,
7 comments

Solarium erhöht Vitamin D-Spiegel

Immer häufiger wird in wissenschaftlichen Studien und Empfehlungen darauf verwiesen, dass Solarien eine wichtige Rolle beim Ausgleich von Vitamin-D-Defiziten spielen könnten.

In einem Kommentar in der internationalen Fachzeitschrift „Journal of Nutritional Science and Vitaminology“ kommt jetzt eine Gruppe von amerikanischen und asiatischen Forschern zu dem Schluss, „eine kontrollierte UV-Therapie (im Solarium) kann eine phantastische Methode sein, den Vitamin D-Status bei solchen Gruppen zu heben, die in höheren Breitengraden leben, wo im Winter die Sonne für die Vitamin D-Bildung nicht ausreicht, und wo im allgemeinen die Lebensmittel nicht mit Vitamin D angereichert sind.“

Die Wissenschaftler beziehen sich auf ein Reihe von Studien, darunter auch eine in diesem Weblog referierte Untersuchung, bei der die künstliche Besonnung mit handelsüblichen Solarien auch dort den Vitamin D-Spiegel erhöhte, wo Nahrungsergänzung als Therapie versagt hatte. (Ähnlich auch hier, hier und hier)

Quelle: Prakash Chandra, Mohit Agarwal, Shiva G Sharma and Sukhdeep Basra, Tanning Can Be an Alternative Source of Vitamin D in High Risk Populations . J. Nutr. Sci. Vitaminol. 2008, 54: 105

Werbeanzeigen

Sonne und Vitamin D: Bei den Jungen meistens zu wenig aber manchmal zu viel! 2. April 2008

Posted by lbmedien in Forschung, Vitamin D.
Tags: ,
add a comment

Vitamin D-mangel bei Frauen in MelbourneEin weltweiter Trend verfestigt sich: Gerade die jungen Menschen in städtischen Wohngegenden bekommen aufgrund ihres typischen Lebenstils über das gesamte Jahr hinweg zu wenig Sonne und leiden dadurch unter einem Vitamin D-Mangel.

Gleichzeitig nimmt die exorbitante Zahl von Sonnenbränden bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der Ferienzeit trotz der zahlreichen und aufwändigen Kampagnen zum Sonnenschutz nicht ab. (Wir hatten verschiedentlich darüber berichtet: hier, hier, hier, hier und hier).

Dass von allen Altergruppen die jungen Menschen bis 29 Jahren den größten Mangel an Vitamin D-Serum im Blut aufweisen, bestätigt jetzt auch eine australische Studie, die 2.690 Frauen im Alter zwischen 14-78 Jahren in der Innenstadt und den Vororten von Melbourne untersuchte.

Je zentraler der Wohnort im Stadtgebiet von Melbourne, desto ausgeprägter stellt sich dieses Ergebnis dar.

Vitamin D Mangel scheint ein immer größeres Gesundheitsproblem für Australien zu werden – insbesondere bei jüngeren Frauen und Stadtbewohnern„, so fassen die Forscher von der La Trobe Universität im Bundesstaat Victoria ihre Ergebnisse zusammen.

Quelle: HighWire

Studie: B. Erbas, P.R. Ebeling, D. Couch, J.D. Wark, Suburban clustering of vitamin D deficiency in Melbourne, Australia. Asia Pacific Journal of Clinical Nutrition, 2008; 17(1): 63-7.