jump to navigation

Gefahren bei der Geburt durch Sonnen- und Vitamin D-Mangel 6. Januar 2009

Posted by lbmedien in Sonnen-News, Vitamin D-Mangel.
Tags: , ,
trackback
PIXELIO/alt_f4

Foto: PIXELIO/alt_f4

Für die natürliche Geburt ist der Vitamin D-Mangel ein hohes Risiko.  Viele Geburten durch einen Kaiserschnitt werden notwendig durch die Muskelschwäche und die Gefahr von Beckenbrüchen aufgrund unzureichender Versorgung mit Vitamin D.

In einer zweijährigen Studie der Boston University School of Medicine unter Leitung von Prof. Micheal F. Holick mit 243 Frauen waren  Geburten durch Kaiserschnitt doppelt so häufig bei Frauen mit einem Vitamin D-Defizit wie bei Gebärenden mit einem normalen Vitamin D-Spiegel im Blut (>37,5 nmol/l).

In unserer Analyse zeigte sich, dass Frauen mit einem Vitamin D-Mangel zum Zeitpunkt der Geburt einem fast vierfachen Risiko einer Kaiserschnitt-Geburt ausgesetzt sind im Vergleich zu Frauen ohne einen solchen Mangel,” so Holick.

Schleier und dunkle Haut ein Risiko

Ein besonders hohes Risiko tragen muslimische Frauen, die eine Burka tragen.  Diese Verschleierung des gesamten Körpers verhindert die natürliche Vitamin D-Bildung in der Haut durch die UV-Strahlen der Sonne – zumal in sonnenärmeren Ländern.

Für Burka tragende Frauen in Irland schlug zu Beginn des Jahres Dr. Miriam Casey,  Osteoporose-Spezialistin  an der St. James’s Klinik in Dublin Alarm.

Viele Burka-Trägerinnen, die aus südlichen Ländern eingewandert seinen, litten – vor allem im Winter – an Vitamin-D-Mangel und im Gefolge an Störungen der Knochenbildung.  Dadurch könne der Beckenknochen während des Geburtsvorganges brechen. Für die Babies bestehe die Gefahr von Krämpfen, Wachstumsstörungen und Muskelschwäche.

In dem Maße wie sich der Anstieg der muslimischen Einwanderer in Irland beschleunigt, bekommen wir hier ein massives Problem„,  sagte Dr. Casey gegenüber der Sunday Times.

Sonnenmangel in der Schwangerschaft führt zu Knochenschwäche bei Kindern

Grund des Vitamin D-Mangels bei Schwangeren ist zumeist ein zu wenig an Sonne während des letzten Drittels der Schwangerschaft. Die Folgen für die Kinder untersucht jetzt eine englische Studie von der Universität Bristol, in der Forscher 7000 werdende Mütter nach ihren Sonnen-Gewohnheiten befragten und die folgen für die Vitmin D-Bildung ermittelten.

Ergebnis: Babys, die im Spätsommer oder frühen Herbst geboren sind, haben stärkere Knochen und sind größer.  Durch das Sonnenlicht bildet sich im Körper Vitamin D, das zusammen mit Calcium die Knochenbildung fördert. Offensichtlich wirkt das auch auf das Ungeborene.

Noch nach fast 10 Jahren lassen sich, so die Untersuchung,  die Folgen von Sonnenmangel in der Schwangerschaft bei den Kindern in einer geringeren Mineralisierung, Umfang und Dichte der Knochen unabhängig von Größe und Gewicht nachweisen.

Quelle:  Science Daily/Sunday Times

Studien:
Anne Merewood, Supriya D. Mehta, Tai C. Chen PhD, Howard Bauchner,  Michael F. Holick,  Association Between Vitamin D Deficiency and Primary Cesarean SectionJournal of Clinical Endocrinology & Metabolism (vorab online Dezember 2008)

Adrian Sayers, Jonathan H Tobias,  Estimated maternal ultraviolet B exposure levels in pregnancy influence skeletal development of the child, Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism (vorab online 30 Dezember 2008)

Advertisements

Kommentare»

1. Das Fitness Blog» Blogarchiv » Gefahren bei der Geburt durch Sonnen- und Vitamin D-Mangel - 15. Januar 2009

[…] weiterlesen… […]

2. Iranische Mädchen leiden unter Sonnen-Mangel « Sonne-ist-Leben - 9. Juni 2009

[…] der Frauen für die Gesundheit ihrer Kinder deutlich. (Wir berichteten z.B. hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und […]

3. Iranische Mädchen leiden unter Sonnen-Mangel | The Make up and Beauty Blog - 10. Juni 2009

[…] der Frauen für die Gesundheit ihrer Kinder deutlich. (Wir berichteten z.B. hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: