jump to navigation

Die Filetierung des Umweltgesetzbuchs hat begonnen – Kommt jetzt das „Solariengesetz“? 20. Februar 2009

Posted by lbmedien in Sonnen-News.
Tags: , ,
trackback

gabriel_bmu guttenbergNach dem Scheitern des Umweltgesetzbuchs vor allem am      Widerstand der CSU sollen nun einzelne Bestandteile des „Buchs“ separat auf den Weg gebracht werden.

Bereits Anfang März sollen die von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) eingebrachten Gesetzentwürfe zum Naturschutz- und Wasserschutzrecht vom Bundeskabinett beschlossen werden, wie dpa heute meldet.

Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass auch ein „Solariengesetz“ noch in dieser Legislaturperiode auf den Weg gebracht wird. Allerdings ist der Widerstand in der CSU und in Teilen der CDU und FDP gegen ein Solarienverbot für Jugendliche unter 18 Jahren nach wie vor groß.

Ergebnis offen!

Quelle: dpa

Kommentare»

1. ch spähn - 24. April 2009

wer verbietet alle jugendlichen in der prallen sonne über stunden im sommer das sonnenbaden. !! keiner da ist es scheiss egal.
aber einen hickhack wegen 15 min solarium unter 0,3 geräten mach nan einen wirbel, es ist nur wahnsinn.

2. Fredy Blabsreiter - 27. April 2009

In der heutigen Zeit wird leider alles daran gesetzt, den Menschen jegliche Selbstverantwortung zu nehmen, auch ein Jugendlicher ist kein Dummkopf mehr und ist aufgeklärter und sensibler denn je. Durch derartige Gesetze wird das Image der Branche immer mehr geschädigt und der Eindruck verhärtet sich immer mehr, daß künstliche Besonnung alles andere als gesund ist. Es müsste doch reichen, einen regelmäßigen TÜV für Solarien einzuführen und bei Solariumröhren-Herstellern die Norm der Bestrahlungsstärke zu vereinheitlichen. Dies wäre für die Branche wieder ein Schritt vorwärts. Auch im SB Bereich wäre durch einen TÜV für Bräuner und Hygiene die Zukunft gesichert. Ich bin bereits 17 Jahre im SB Geschäft und habe bisher keine einzige Beschwerde über starke Verbrennungen oder unsachgemäßes Bräunen von Jugendlichen bekommen, wobei man auch sagen muß, daß Jugendliche im Sonnenstudio eher selten anzutreffen sind und auch nicht Zielgruppe sind.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: