jump to navigation

Autismus durch Vitamin D-Mangel? 6. Mai 2009

Posted by lbmedien in Sonnen-News.
trackback

Ist der wachsende Vitamin D-Mangel in den hochentwickelten Ländern eine Ursache für die steigende Anzahl einer Entwicklungsstörung mit Wahrnehmungs- und Informationsblockaden im Gehirn, die noch weitgehend unerforscht ist: Autismus? (Wir hatten schon in 2007 darüber berichtet)

Die Diskussion um einen Zusammenhang zwischen dem „Sonnenschein-Vitamin D3“ und Autismus wurde jetzt wieder belebt durch ein Studie aus dem US-Staat Minnesota, die ihrerseit ein schwedischen Studie aus dem vergangenen Jahr bestätigt:

Bei den 60.000 Einwanderern aus Somalia in Minnesota stellte sich nach einigen Jahren ein damatischer Anstieg der Autimusfälle bei neugeborenen Kindern heraus. Wie in der schwedischen Studie lag die Zahl der autistischen Kinder ungefähr vier bis fünf mal höher als in der übrigen Bevölkerung des Staates. Die Somalis kannten in ihrer Heimat die Krankheit garnicht und hatten nicht einmal einen Begriff dafür.

Die Vermutung der Forscher:  Sonnenmangel. In ihrer neuen Heimat scheint die Sonne deutlich weniger und weniger intensiv, so dass die Vitamin D-Bildung über die stark pigmentierte Haut nicht ausreichte für eine angemessene Versorgung vor allem bei Schwangeren.

Während in unseren Breiten die hellhäutige Bevölkerung im Hochsommer an der Sonne etwa 1.000 IU (Internationale Einheiten) pro Minute in der Haut bildet, in etwas ein Tagesbedarf, liegt dieser Wert bei Menschen mit dunklerer Haut wesentlich niedriger.

Obwohl die Bedeutung des „Sonnenschein-Vitamins“ für die Entwicklung des Gehirns seit langem bekannt ist, sind diese Studien vorläufig eher „intelligente Vermutungen“, die noch durch weitere Untersuchungen bestätigt werden müssen.

Quelle: Scientific American

Studien:
Barnevik-Olsson M, Gillberg C, Fernell E., Prevalence of autism in children born to Somali parents living in Sweden: a brief report. Developmental Medicine and Child Neurology. 2008 Aug;50(8):598-601.

J.J. Cannell, Autism and vitamin D.  Med Hypotheses. 2008;70(4):750-9.

Kommentare»

1. Autismus durch Vitamin D-Mangel? | The Make up and Beauty Blog - 7. Mai 2009

[…] Original Artikel VN:F [1.1.9.1_544]please wait…Rating: 0.0/10 (0 votes cast) Share and Enjoy: […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: