jump to navigation

Sonnen-Sucht oder Therapie – Süchtig nach Sonnen-Therapie gegen den Schmerz? 24. Januar 2009

Posted by lbmedien in Besonnung, Sonnen-News, Sonnenbank, UV-Strahlen.
Tags: , , ,
2 comments
sonnenbank-torso-seite

UV-Strahlen lindern Schmerzen und heben die Stimmung

Als Prof.  Steven R. Feldman, Direktor des Dermatologischen Forschungszentrums an der Wake Forest University in Noth Carolina, USA, vor einigen Jahren die „Sonnenbank- oder Bräunungs-Sucht“ (Tanerexie s. hier) entdeckte,  kam er nachträglich ins Grübeln:

Wir erkannten,“ so Prof. Feldman,“bei der Tanerexie-Studie, dass das UV-Licht irgendetwas Gutes für die Teilnehmer tat, das über das Augenscheinliche (Bräunung, d. Red.) hinausging.

Das war der erste Schritt zur Entdeckung einer Therapie für ein weit verbreitetes und bisher nur schwer zu behandelndes Leiden, einer chronischen Schmerzkrankheit, die den gesamten Körper, Knochen und Muskel befallen kann:  Fibromyalgie.

UV-Licht, zum Beispiel in einem handelsüblichen Solarium, lindert die Schmerzen bei einem Fibromyalgie-Syndrom.
Dieses Ergebnis einer Pilotstudie an der Wake Forest University wurde jetzt auf der Internet-Seite der Fachzeitschrift „The Journal of Alternative and Complementary Medicine“ vorab veröffentlicht.

Die Forscher experimentierten mit zwei Gruppen von Schmerz-Kranken. Beide Gruppen wurden regelmäßig über einen Zeitraum von vier Wochen auf Sonnenbänken bestrahlt – mit dem Unterschied, dass für die erste Gruppe dabei UV-Strahlen verwendet, für die zweite Gruppe aber die UV-Strahlen ausgefiltert wurden. Damit die Gruppe ohne UV-Bestrahlung den Unterschied nicht an der unterschiedlichen Hautfarbe entdecken konnte, wurden beide Gruppen gleichermaßen mit Bräunungs-Sprays „eingefärbt“.

Beide Gruppen mussten in regelmäßigen Abständen über den Zustand ihrer Schmerzen und ihre Stimmungslage berichten.  Dabei stellte sich im Verlauf des Expriments ein immer größerer Unterschied in den Befindlichkeiten der beiden Gruppen heraus. Die „UV-Gruppe“ zeigte eine relevante Verbesserung der Schmerzen und des Gesamtbefindens, die Kontrollgruppe dagegen nicht.

Noch größer war die Wirkung auf die Stimmung der Patienten. Die UV-Strahlen verbesserten die Gemütslage nach dem Einsatz der normalen Sonnenbänke sehr viel deutlicher als die nur wärmenden Strahlen in den Bänken der Kontrollgruppe.

Die Forscher möchten allerdings ihre Ergebnisse der Pilotstudie nicht überbewerten.  Eine Studie mit weit mehr Teilnehmern sei nötig, um die Wirkung von UV-Strahlen der Sonnenbank auf Fibromyalgie-Schmerzen zu untersuchen.

Quelle: Newsletter „Wake Forest University Baptist“, 19.01.09

Studie:  Sarah L. Taylor et al., Pilot Study of the Effect of Ultraviolet Light on Pain and Mood in Fibromyalgia Syndrome, The Journal of Alternative and Complementary Medicine, Volume 15, Number 1, 2009.

Werbeanzeigen

Winterschmerz 13. November 2008

Posted by lbmedien in Sonnenschein-Vitamin, Vitamin D-Mangel.
Tags: , , ,
1 comment so far
Winterschmerz

Winterschmerz

Im „Vitamin D-Winter“ wird die Sonne oft schmerzhaft vermisst – im wahrsten Sinne des Wortes!

Wenn die Tage kürzer werden und die Sonne tiefer steht, steigt die Gefahr eines Vitamin D-Defizits sprunghaft an. Dieser Mangel an „Sonnenschein Vitamin“ aber verursacht vor allem bei Frauen oft Muskel-, Knochen- und Gelenk- und rheumatische Schmerzen, Osteoarthritis und andere schmerzhafte Leiden.

In „Pain Treatment Topics“ (http://Pain-Topics.org) veröffentlichten in diesen Tagen einige der führenden internationalen Forscher unter Federführung von Prof. Stewart B. Leavitt eine zusammenfassende Übersicht über den Stand der Forschung und entwickeln daraus eine Reihe von Empfehlungen gegen den „Winterschmerz“.

Prof. Leavitt dazu: „In unserer Review-Studie über 22 wissenschaftliche Arbeiten zum Thema fanden wir, dass Menschen mit verschiedenartigen Schmerz- und Erschöpfungs-Syndromen praktisch immer an einem Vitamin D-Mangel litten, besonders in den Winter-Monaten. Sobald ausreichende Vitamin D-Versorgung gewährleistet war, verschwanden die Schmerzen und Schwächegefühle entweder vollständig oder wurden zumindest deutlich gelindert.“

Allerdings, so Prof. Leavitt, seien damit nicht andere Schmerztherapien überflüssig und weitere Forschung über den Zusammenhang von Vitamin D und schmerzhaften Erkrankungen notwenig.

Der 50seitige Report („Vitamin D – A Neglected ‘Analgesic’ for Chronic Musculoskeletal Pain„) und ein 7seitiger Praxis-Brief können ebenso wie ein Patientenbroschüre heruntergeladen werden.
http://pain-topics.org/vitamind