jump to navigation

Sonnenbank-Nutzer sind besser gebildet und wissen mehr 10. August 2009

Posted by lbmedien in Sonnen-News, Sonnenbank.
Tags: , , ,
2 comments
schlau-klein

Sind Sonnenbank-Nutzer klüger?

Zwischen dem Image der künstlichen Besonnung vor allem in den Medien und der Wirklichkeit der Sonnenbank-Nutzer klafft eine beträchtliche aber bezeichnende Lücke.

Während die Medien ein Prolo-Goldkettchen-Blondes-Dummchen-Bild vom durchschnittlichen Solarienbesucher zeichnen belegt die neueste, repräsentative Studie des Forschungszentrums Jülich das Gegenteil:

Während 80 Prozent der Sonnenbank-Nutzer Abitur oder einen höheren Abschluss vorweisen konnten, lag der Prozentsatz der Nicht-Nutzer deutlich darunter, bei lediglich 70 Prozent.

Nun heisst das ja nicht notwendig, dass der durchschnittlich Sonnenstudio-Besucher klüger ist als der Nicht-Besucher, aber die von vielen Seiten gern gehätschlte Vorstellung vom tumben Turbo-Bräuner im Münz-Mallorca bleibt nach diesen Befunden wenig bis garnichts übrig.

Gestützt wird diese Beobachtung von der Tatsache, dass die Sonnenbank-Nutzer in der Regel besser Bescheid wussten auch über die negativen Seiten der UV-Strahlen bei einem Mißbrauch  als die Nicht-Nutzer.

Einen ähnlichen Befund erbrachte auch die repräsentive Umfragestudie der Meinungsforscher von mind`s research von Ende 2008 imn Auftrag des Solarienherstellers Ergoline. Dort hatte die überwältigende Mehrheit der Solarienbesucher aber eben auch der Nicht-Besucher die Behauptung entschieden zurückgewiesen, künstliche Besonnung sei ein Unterschichten-Phänomen.

(Über die Studie des Forschungszentrums Jülich hatte wir hier  bereits berichtet).

Studie des Forschungszentrums Jülich:
Franziska U. Börner et al., A population-based survey on tanning bed use in Germany, BMC Dermatology 2009,  9:6, 20. Juli 2009 (online vorab)

Studie des Meinungsforschungs-Instituts mind`s research:
Usage & Attitude Befragung zur Solariennutzung in Deutschland. Repräsentative Endkundenbefragung - 2008 –

Keine Verbindung zwischen Sonnenbank und Melanom 18. Februar 2008

Posted by lbmedien in Forschung, Solarium, Sonnenbank, Sonnenstudio.
Tags: , , ,
add a comment

Sonnenbank-Nutzung führt nicht zu MelanomDie Höhensonne seligen Angedenkens mag ja eine etwas gefährliche Angelegenheit gewesen sein in den Jahren vor 1980. Das Sonnen auf den modernen Sonnenbänken aber führt nicht zu einem erhöhten Hautkrebsrisiko.

Eine Studie am renommierten Boston University Medical Center mit 1.000 Teilnehmern ergab keinerlei Zusammenhang zwischen dem Auftreten des „Schwarzen Hautkrebs“ und der Nutzung von Sonnenbänken. Auch häufigere oder regelmäßige Nutzung erhöhte das Krebsrisiko nicht.

HöhensonneDagegen konnten bei den Nutzern von Sonnenlampen vor 1980 („Höhensonne“) eine leichte Tendenz zu einem erhöhten Krebsrisiko festgestellt werden.

Damit bestätigen die US-Forscher die Ergebnisse ihrer dänischen Kollegen, die vor einigen Monaten mit einem völlig anderen Forschungsansatz zu dem gleichen Ergebnis gekommen waren: Eine Verbindung von Sonnenbank-Nutzung zu Melanom gibt es nicht!

Quelle: HighWire

Studie: Kerri M Clough-Gorr et al., Exposure to sunlamps, tanning beds, and melanoma risk, Cancer Causes Control, 14. February 2008 (online vorab veröffentlicht).