jump to navigation

Sonne schützt vor Schock 15. Juli 2007

Posted by lbmedien in Sonnen-News.
trackback

Eine allergische Überreaktion des Immunsystems, ein anaphylaktischer Schock, kann viele Auslöser haben und sogar tödlich sein.  Wissenschaftler um Carlos Camargo von der Harvard-Universität in Boston vermuten nun, dass die Sonne eine schützende Rolle gegen den Immun-Schock hat.

Die Beobachtung: Amerikaner aus nordöstlichen Staaten der USA erleiden häufiger einen anaphylaktischen Schock als Bewohner des sonnigen Südens. Im Jahr 2004 verschrieben amerikanische Ärzte eine Adrenalin-Notfallspritze zur Behandlung eines anaphylaktischen Schocks vier mal häufiger im Norden als in den Sonnen-Staaten von Kalifornien bis Mississippi.

Als einzigen Grund für diesen Unterschied fanden die Forscher lediglich die Intensität der Sonneneinstrahlung in den unterschiedlichen Regionen. Durch die häufigere und intensivere Bestrahlung der Haut durch die Sonne im Süden ist der Spiegel des Vitamin D-Serums im Blut höher als im „dunkleren“ Norden. Vitamin D spielt bei der Reglierung des Immunsystems eine entscheidende Rolle.

Auch bei anderen Immun- und Autoimmunerkrankungen wie Asthma (wir berichteten hier, hier, hier, hier und hier) wurden in der Vergangenheit die gleichen regionalen Unterschiede beobachtet.

 Quelle: netdoktor

Studie: Nature, DOI: 10.1038/news070709-9 

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: